Superb Slideshow

Besucher

Heute12
Gestern12
Woche83
Monat335
Insgesamt189543

Wetter

 

Unwetterwarnungen

 

Unwetterwarnzentrale
TE - STURMSCHADEN  10.07.2011 (21:23 - 02:15 Uhr)

TE - Sturmschaden   
   Nach dem heftigen Gewitter mit Sturmböen und Hagel
   wurde die Feuerwehr Katzenberg zu
   zahlreichen Einsätzen gerufen.

Da während des Sturms die Gemeinde Kirchdorf ohne Stromversorgung war, wurde das Feuerwehrhaus mit dem stationären 8,5 kvA Stromgenerator betrieben.


Nach der Alarmierung durch die LWZ mit dem Alarmtext: "Bäume in allen Richtungen", sammeltem sich die Feuerwehrkameraden im Feuerwehrhaus.
Da keine Gefahr für Menschen oder Tiere bestand, wurde erst ausgerückt als das Unwetter vorüber war.
Die versammelte Mannschaft wurde in 2 Gruppen aufgeteilt, die alle eingehenden Einsätze aufarbeiteten.
In der mit 2 Mann besetzten Florianstation wurden die Kameraden mit Speis und Trank versorgt.

TE - SturmschadenTE - SturmschadenTE - Sturmschaden

1. EINSATZ: Pumparbeiten in Katzenberg
2. EINSATZ: Sturmschaden Hagenauer Landesstraße
                   Insgesamt 10 Bäume blockierten die Straße zwischen Kirchdorf-Katzenberg.
                   Die beiden Feuerwehren Kirchdorf und Katzenberg waren ca. 4 Stunden
                   damit beschäftigt alle Bäume mittels Motorsägen zu entfernen.
                   2 Traktoren mit Seilwinden wurden ebenfalls eingesetzt und erleichteten  
                   die Aufräumarbeiten.  
3. EINSATZ: Pumparbeiten in Katzenberg
4. EINSATZ: Sturmschaden Staufeneck
5. EINSATZ: Sturmschaden Schwemberg, Hauszufahrt freiräumen

TE - SturmschadenTE - SturmschadenTE - Sturmschaden

Da weitere Aufräumarbeiten in den Nachtstunden zu gefährlich wurden, entschied man sich am Morgen die restlichen Arbeiten zu erledigen.


Einsatzleiter: HBI Danninger, OBI Schießl Georg jun.
Eingesetzte Mannschaft: 21 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF
Weitere Feuerwehren: FF Kirchdorf

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxPinterest