Superb Slideshow

Besucher

Heute12
Gestern12
Woche83
Monat335
Insgesamt189543

Wetter

 

Unwetterwarnungen

 

Unwetterwarnzentrale
TE - Personenrettung

   Die Feuerwehren Kirchdorf, Katzenberg und Geinberg wurden
   vom Roten Kreuz zu einer Personenrettung in Kirchdorf alarmiert.






Bei dem Versuch eine Säure vom Fass in einen Kanister umzufüllen, wurde ein Kirchdorfer schwer verletzt.
Nachdem der Verletzte vom Rettungshubschrauber Europa 3 ins Krankenhaus geflogen wurde, stellte die Besatzung des RTW Obernberg fest, dass Säure ausgetreten war.

Aus diesem Grund wurden die örtlichen Feuerwehren zur Lageerkundung mit schwerem Atemschutz alarmiert.
Da die Feuerwehr Geinberg über Schutzanzüge der Schutzstufe 3 verfügt, wurden diese ebenfalls zur Unterstützung angefordert.

Nach Rücksprache mit dem Hersteller der Säure konnte diese als weniger gefährliche Verdünnung identifiziert werden, sodass die Schutzanzüge der FF Geinberg nicht zum Einsatz kamen.
Mit schwerem Atemschutz wurden von der FF Kirchdorf die Reste der Flüssigkeit in das Fass zurückgefüllt und im Anschluss wurde der Unfallort von der FF Katzenberg mit dem HD-Rohr des TLF gereinigt.
Die FF Katzenberg stellte ebenso einen Reserve-Atemschutztrupp.


Danach konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

Fotos folgen.....



Einsatzdauer: 25.06.2013 (15:20 - 16:30 Uhr)
Einsatzleiter: HBI Aigner H. (FF Kirchdorf)
Zugskommandant FF Katzenberg: HBI Danninger
Eingesetzte Mannschaft: 12 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF
Eingesetzte Feuerwehren: FF Kirchdorf, FF Geinberg, FF Katzenberg
Weitere Einsatzkräfte: Rotes Kreuz, RH Europa 3, Polizei

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxPinterest